[ Die etwas andere Saga ]
[ 1 ] Am Ende der Welt ( 1.7 )

( 1.7 ) Wieder war ein hungriger Magen zu hören. Die Heldengruppe und Kahbeng warteten gespannt ab, wer zum Vorschein kommen würde. Und da kam es endlich, es war etwas ballförmiges und rosafarbenes etwas, eigentlich sehr klein, doch irgendwie wirkte es wahnsinnig hungrig.
Nintendo-Fans dürfte dieses Wesen auch als Kirby bekannt sein, doch für alle Unwissenden eine kurze Erklärung:
Bei einem Kirby handelt es sich um einen kleinen, ballförmigen und rosafarbenen Bewohner des fiktiven Planeten Pop Star. Er verfügt unter anderem durch die enorme Elastizität seines Körpers über besondere Eigenschaften. Seine markanteste Fähigkeit ist es wohl Gegner und Dinge einfach einzusaugen um so eventuell dessen Fähigkeiten zu kopieren.
Also im Großen und Ganzen kein wirklich angenehmer Geselle, wenn man ihm zum Feind hat, und unsere Heldengruppe hatte dieses etwas anscheinend wirklich zum Feind, doch gut dass Kahbeng jemand ist der alles und jedem kräftig in dem Magen hauen wollte, doch da wußte er auch noch nicht, dass das kleine runde Wesen schon das Level 76 erreicht hatte und ihm somit hoffnungslos überlegen war - zumindest vom direkten Level-Vergleich her, aber was sagt das schon aus? Daher war der Oger weiterhin übermotiviert.

Kahbeng: "WOAH endlich seien Monster da wo Kahbeng hauen kräftig kaputt!"
Klaus & Wilhelm: "Wat'n dat für'n Ding?!?" - und schauten verwundert rein.

Kahbeng hingegen war es egal was für ein Ding das war, denn er rannte freudig drauf los und setzte zum Sprung an. Dabei brachte er seinen Kampfstab in einer optimalen Schlagposition. Das Kirby hingegen schaute mit übernatürlich großen Kulleräuglein und schien erfreut zu sein, denn es hatte wirklich riesigen Hunger und dieser Oger schien als Happen nahezu perfekt zu sein, wenn nicht sogar vollkommen perfekt.

13.8.07 04:02
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen